Die nächste Vorstandssitzung ist am 03,November, Dienstags, um 19:30 Uhr, im "La Casa"ehemals Falkenhof auf der Kegelbahn

Gäste, auch Nichtmitglieder sind immer willkommen! Fällt aus

 

Eröffnungsfeier Hörweg bis auf weiters abgesagt

 

 

Aktuelle Informationen zur Eröffnungsveranstaltung am 31.10. finden sich auf der Seite des HGV Schaafheim

 

 

31.Oktober Eröffnung Hörweg

14:00 - 18:00

am Marktkreuz

 

Über mögliche Teilnehmerbegrenzungen informieren kurzfristig!!

Wie es die Lage zulässt.

 

 

Mit dem Ohr unterwegs durch den

historischen Ortskern von Schaafheim

Ortsgeschichte digital - ein innovatives Projekt, wie es so noch nirgends realisiert wurde.

Unter dem Titel „Jetzt gibt’s was auf die Ohren!“ hat der Heimat- und Geschichtsverein Schaafheim am 16. Juli dieses Projekt angekündigt.

Jetzt ist es soweit. Am Samstag 31. Oktober um 14:00 h wird der Hörweg der Öffentlichkeit präsentiert. Treffpunkt: Rathausplatz, am Marktkreuz.

Die Feierlichkeit findet unter Beteiligung der Akteure und Kooperationspartner statt, als da wären:

Projektträger: Heimat- und Geschichtsverein Schaafheim e.V.

Kooperationspartner vor Ort: Gemeinde Schaafheim

Hess. Ministerium für Wissenschaft und Kunst: Frau Ministerin Angela Dorn

Konzeption: Frau Prof. Sabine Breitsameter, Hochschule Darmstadt, Mediencampus Dieburg mit ihrem Semesterteam

Odenwaldklub Gesamtverband: Franz Zoth, Öffentlichkeitsarbeit/Projekte

GEO-Naturpark Bergstraße-Odenwald: Dr. Jutta Weber, Geschäftsführerin

Sowie Vertreter der: Jubiläumsstiftung der Sparkasse

und Vertreter der: Raiffeisenbank Schaafheim

 

Das Projekt „Hörweg – Begehbares Archiv“ soll in Schaafheim mit akustischen Mitteln die Aufmerksamkeit von Spaziergängern auf geschichtsträchtige Orte oder Gebäude in der Gemeinde  oder auf etwas typisches, einmaliges, was Schaafheim ein Alleinstellungsmerkmal verleiht, richten.

Der Hörweg mit 10 Stationen an besonderen Orten in der Gemeinde und Umgebung teilt über das Ohr mit, was mit dem Auge nicht unmittelbar erfasst werden kann.

Die Hörerlebnisse sind dabei nur am jeweiligen Ort abrufbar, über das mitgebrachte Smartphone auf Basis von GPS-Technologie sowie QR-Code.

Es wird sich überwiegend um erzählendes, gesprochenes Wort handeln, das mit Umwelt- und Naturgeräuschen zu Mini-Hördokumentationen verarbeitet wird.

Ein vergleichbares Hörweg-Projekt gibt es in Europa bisher nur in Dieburg, und zwar mit 8 Naturerlebnisstationen am Herrenweg im „Messeler Hügelland“. Ein weiteres ist in Groß-Bieberau geplant.

 

Die 10 Hörstationen haben folgende Titel:

1. Stadtluft macht frei!                                 2. Alles, was Recht ist

3. Mund-Art                                                     4. Back‘ es im Backes!

5. Die neue Heimat                                        6. Die alte Kapelle

7. Ein Mollerbau in Schaafheim                  8. Akustische Stolpersteine

9. Kleine Stadt, große Begehrlichkeiten  10. Wein, Milch und andere Schätze

 

                                                                            Heimat-und Geschichtsverein Schaafheim

                                                                                                                     Werner K. Waterwiese

 

Neuer Termin

 

Verborgenes im Schaafheimer Unterholz

Der Heimat- und Geschichtsverein hat bei seinen Recherchen über die vergangenen Zeiten ein Waldgeheimnis aufgedeckt. Ganz nahe an der Eichenwaldschule befindet sich ein Hügelgrab. In Zusammenarbeit mit der Forstbehörde, der Gemeinde, dem Landesamt für Denkmalpflege und Geopark wurde nun eine Infotafel aufgestellt und ein „Trampelpfad“ angelegt, um das Hügelgrab erlebbar zu machen.

Am Freitag, 20. November, um 15:00 Uhr wird die Einweihung und Freigabe durch den Bürgermeister, dem Landesamt für Denkmalpflege sowie Geopark-Vertreter  erfolgen. Interessierte sind herzlich willkommen, sofern festes Schuhwerk getragen und ggfls. Wetterschutzkleidung an diesem Herbsttag nötig sind.

 

Heimat-und Geschichtsverein Schaafheim e.V.

Werner K. Waterwiese