Das Jugendkonzept des HGV

Schon seit 2017 bietet unser Verein zielgerichtet Projekte für Kinder und Jugendliche an. So möchten wir das Interesse der jungen Bewohnerinnen und Bewohner von Schaafheim an unserer Ortsgeschichte wecken.

Für das Jahr 2024 ist das Projekt „Miniwelten im Glas“ geplant. Wir werden hier auf unserer Seite alle Informationen über das kommende Projekt veröffentlichen.

Im Jahr 2023 war das Projekt ein von uns ausgeschriebener Malwettbewerb mit dem Titel:

Schaafheim, meine Heimat“

Eingeladen waren alle Schüler*innen bis 14 Jahren und auch Schulklassen, aus Schaafheim, die das Thema künstlerisch gestalten wollen. Eine Fachjury bewertete die eingesendeten „Kunstwerke“ anschließend. Die Prämierung sowie die Vergabe der Preisgelder erfolgte im Rahmen der 25-Jahr-Feier des HGV in der Kulturhalle Schaafheim.

Das Projekt in 2022 war ein „Handwerkliches“, mit dem Titel: 

Eine Zeitreise von der „Neolithischen Revolution“ bis ins 19. Jahrhundert“

Wir haben 4 Behausungen/ Haustypen, von der „Neolithischen Revolution“ bis in das 19. Jahrhundert“ ausgewählt.

1. Der Pfahlbau, 2. das Langhaus, 3. das Wikinger Haus und

4. das heute noch aktuelle Fachwerkhaus. (Alle Modelle vor Ort, im Zelt!)

Unsere Zielsetzung war dabei: Die Teilnehmer*innen können die wichtigsten Grundfertigkeiten erwerben, die es Ihnen ermöglicht, eine Modellhaus nach zu bauen.

Die Jahre 2020 und 2021 fielen der Corona Pandemie zum Opfer.

Im Jahr 2019 fand folgendes Projekt statt:

Märchen aus verschiedenen Kulturkreisen“

Ein Märchenreise von Deutschland über den Orient, Indien, China bis nach Japan.

Für Japan gab es eine Besonderheit. Wir führten ein Märchen als Kamishibai-Theaterstück vor, und unsere vortragenden Jugendlichen konnten dies in Originalkostümen durchführen!

Im Jahr 2018 hieß das Projekt

Wir bauen uns ein Dorf“

Auf einer großen Plane konnten aus Kartonmodellbaubögen historische Häuser gebastelt und auf einem Schaafheimer Ortsplan von 1792 platziert werden. 

Im Jahr 2017 fand folgendes Projekt statt:

„Der Dampfmaschineneinsatz im 19. Jh in Schaafheim“.

Die von Projektleiter Winfried Blösser gebauten Modelle funktionierten mit vor Ort erzeugtem Dampf, so wie die vielen tatsächlich in Schaafheim verwendeten  Großmaschinen. Die Jugendlichen konnten so deren realen Einsatz simulieren.